Nächster Termin
Dienstag, der 29. August 2017

Go top
Vorname
Nachname
Firma
Katja
Heinisch
Xxx
Daniela
Herold
Xxx
Karolina
Puskaric
die! Umsatzexpertin, ein Projekt des MAM Projekt GmbH
Kerstin
Kirchberg
Fresenius
Bettina
Gerber
Gebr. Heinemann
Eva
Gerszke
Stadt-Land-Genuß Einzelunternehmung
Maraike
Mutschler
Naturheilpraxis
Lilli
Király
Historische Villa Metzler
Loredana
Lörincz
Lifestyle Immobilien
Jutta
Schneider
Jutta Schneider sales & marketing excellence
Susanne
Gulin
Fem!Effect
Beate
Fisior
Eurex Frankfurt AG
Flor
Martinez
tpr legal
Silke
Rabung
Bloomoon Werbung, Design & Fotografie
Martina
Diel
Ziele-Wege-Perspektiven / Coaching für Beruf und Bewerbung
Lea
Moldavski
Clearstream Banking AG
Brigitte
Neubert
Art-Direction Werbeagentur
Nazira
Hot
Homestyling
Susanne
Glockner
Kosmetik&Lifestyle
Olga
Ascheberg
Deka Investment GmbH
Gisela
von Haller
BüroManagementService RheinMain
Dagmar
Kuhn
Innovative Technologies Consulting
Silvia
Kleemann
Pegasusschmuck GmbH
Martina
Scheig
Vodafone GmbH
Julia
Klingler
Frau
Go top

Konzept

Das Selbstverständnis der Frauen wächst immer mehr. Diese Entwicklung kann man auch international beobachten. In der Geschäftswelt gib es gegenwärtig immer weniger Männerdomänen und diese Anzahl schwindet immer mehr. Frauen greifen nach Macht, nach Geld, nach Karrieren, nach gesellschaftlicher Anerkennung und das ist auch gut so!! Das Selbstbewusstsein der Frauen ist inzwischen derartig gestiegen, dass sie sich nicht mehr an Männern orientieren. Da Frauen anders miteinander kommunizieren und viel ungezwungener Kontakte knüpfen als die meisten Männer, sind Frauen für „Networking“ eigentlich prädestiniert.

Erfolgreiche Frauen haben dies längst erkannt, dass planvolles Netzwerken ein Motor für ihre Karriere ist, ein Generator für neue Ideen, Freude und Effizienz.

Schirmherrin

Dr. Johanna Höhl-Seibel

Bis 2014 leitete Dr. Johanna Höhl-Seibel Deutschlands älteste Apfelweinkelterei, die Kelterei Höhl in Hochstadt. Dann gründete sie mit Ihren Kindern zusammen eine eigene neue Gesellschaft, die sich ausschließlich mit den Spezialitäten POMP und DR. HÖHL´S BioEss, einem erstklassigen biologischen Apfelessig beschäftigt.

Nach dem BWL-Studium machte sich Johanna Höhl mit der Dissertation „Zweitmarken – ein entscheidungsorientierter Ansatz aus der Sicht des Markenartikelherstellers“ einen Namen. Die Dissertation erhielt den Preis des Deutschen Markenartikelverbands – Festredner: kein Geringerer als Franz-Josef Strauß. 1982 folgte die Promotion zum Dr. rer. pol. mit summa cum laude. Nach ersten beruflichen Stationen, z. B. bei Procter & Gamble, trat Johanna Höhl 1986 in das elterliche Unternehmen ein, wo sie für den Bereich Marketing und Vertrieb zuständig war. Neben ihrer beruflichen Arbeit prägen zahlreiche Engagements den Alltag der Mutter zweier Kinder: So ist sie jeweils stellvertretende Vorstandvorsitzende beim Hessischen Apfelweinverband und bei der Marketinggesellschaft Gutes aus Hessen. Zu ihren Hobbys zählt neben den schönen Dingen des Lebens die Meta¬physik. Johanna Höhls Motto ist so pragmatisch wie lebensbejahend: „Ich kann, weil ich will, was ich muss.“

Go top
Close
Go top